1.
Wo der Hellweg durch das Dörfchen Eikeloh geht,
wo das kleine Kirchlein St. Johannes steht,
wo die Menschen fröhlich sind tagein, tagaus,
da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus,
da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus,
Da ist mein Heimatland, mein schönes Heimatland,
dich will ich lieben, da möchte ich glücklich sein.

2.
Wo nicht weit von Eikeloh die Pöppelsche fließt,
wo im Tale wild sich die Natur erschließt,
wo der Kuckuck ruft, und wo die Nachtigall singt,
wo von weitem strahlend hell der Kirchturm winkt,
da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus,
Da ist mein Heimatland, mein schönes Heimatland,
dich will ich lieben, da möchte ich glücklich sein.

3.
Muß ich später einmal in die Ferne ziehen,
treibt die Sehnsucht wieder mich zum Hellweg hin.
Sind die fremden Länder manchmal auch sehr schön,
möchte ich doch am liebsten alte Freunde wiedersehn,
da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus,
Da ist mein Heimatland, mein schönes Heimatland,
dich will ich lieben, da möchte ich glücklich sein.