Generalversammlung 04.03.2016

 

vlnr.: Schriftführer und Rendant Mike Bomholt, Jubelkönig Franz Niggenaber, Platzmajor Hubertus Lohmann, Oberst Heinz-Wilhelm Arens, König und Vorsitzender der Schießgruppe Hubertus Berglar, Königsadjutant Jörg Hunschede, ehem. Vorsitzender der Schießgruppe Norbert Risse

In diesem Jahr standen zwei Wahlen auf der Tagesordnung, zur Wahl standen der Platzmajor Hubertus Lohmann und der Schriftführer und Rendant Mike Bomholt, beide wurden von der Versammlung wiedergewählt.
Norbert Risse trug den Bericht der Schießgruppe vor, erstmals in der Vereinsgeschichte qualifizierte sich ein Schütze für die Deutsche Meisterschaft in München. Diese und auch die anderen sportlichen Leistungen wurden von der Versammlung mit Beifall bedacht.
Nach 16 Jahren als Vorsitzender der Schießgruppe tritt Norbert Risse etwas zurück, er hat den Vorsitz der Schießgruppe bereits im Januar an Hubertus Berglar übergeben.
Nach Dankesworten von Heinz Wilhelm Arens für die hervorragende Arbeit mit der „starken Truppe“ galt Norbert Risse noch einmal ein langer Applaus der Versammlung.
Die Vorbereitungen zum Schützenfest laufen, es soll wieder an Pfingsten gefeiert werden. Die im letzten Jahren bewährten Änderungen (Tanzmusik, Zeltaufbau, Lichttechnik, Bewirtung) werden fortgeführt, der Thron wird erweitert.
Stellvertretend für die Jugend sprach Sebastian Pachur seinen Dank für die super Tanzmusik beim letzten Schützenfest aus.

Königspaar sind Hubertus und Nicole Berglar mit Königsadjutant Jörg Hunschede.
25jähriges Jubelkönigspaar sind Wolfgang und Elisabeth Fromme.
40jähriges Jubelkönigspaar sind Franz Niggenaber und Maria Bürger.
60jährige Jubelkönigin ist Marianne Schriefers (geb. Arens).

Für Vereinszugehörigkeit können wir wieder Mitglieder ehren:
65 Jahre: Norbert Arens, Willi Henkenmeier,
60 Jahre: Friedel Romberg
50 Jahre: Franz Niggenaber
40 Jahre: Theo Jakob
25 Jahre: Klaus Henke, Heinz Kretschmer

Die hervorragende Arbeit unseres Platzmajors, Hubertus Lohmann, wird beim kommenden Schützenfest von Ulrich Sprinkmeier und der Junggesellenkompanie tatkräftig unterstützt.

Die Versammlung endete um 21:50 Uhr mit einem Hoch auf Jubelkönig Franz Niggenaber und König Hubertus Berglar.