Der Sportverein Schwarz-Weiß Eikeloh wurde im Jahr 1923 gegründet. Der Verein wird als reiner Fussballverein geführt. Eikeloher Familien wie Arens, Bürger, Dahlhoff, Hellemeier, Jütte und Niggenaber stehen im Zusammenhang mit dem Sportverein Eikeloh. Oft waren mehrere Brüder als Spieler aktiv oder hatten mit der Vorstandsarbeit zu tun. Nach dem zweiten Weltkrieg begannen die Meisterschaftsspiele zunächst im DJK-Verband und anschließend im Westfälischen Fußball- und Leichtathletikverband. Als erster Sportplatz diente die „Kiebitz-Heide“ die ca. 500m südlich vom jetzigen Sportplatz lag. 1969 wurde der heutige Sportplatz eingeweiht, auf dem dann im Januar 1983 auch das Sportheim Richtfest feierte.

1. Mannschaft in den 70er Jahren

 

Bild oben v.l.: Vorsitzender Wolfgang Schmeing;Josef Schulte-Falkenstein;Norbert Klute;Theo Dahlhoff;Franz Jütte;Karl-Heinz Dahlhoff;Heinz Kreggenwinkel;Helmut Dahlhoff;Franz-Josef Bürger;Norbert Wenner; Bild unten v.l.: Eberhard Dahlhoff;Franz-Josef Jütte;Peter Söbke;Hubert Schulte-Beerbühl.